Andrea S. Kuhnke


Gabriele Kuhnke

Fantasy- und Abenteuerbücher

für alle die Spannung lieben



Startseite Autoren Bücher Veranstaltungen Presse Kontakt, Impressum Datenschutz Links


Die Acht vom großen Fluss

Die Acht vom großen Fluss nennen sich drei Mädchen, drei Jungen, ein Kater und ein Goldhamster, die in einem kleinen Dorf an der Unterelbe wohnen und zusammen spannende Abenteuer erleben. Die zwölfjährige Sabine wittert bei jedem Anlass ein Abenteuer, und wenn einmal nichts passiert, denkt sie sich selbst etwas Spannendes aus. Ihre achtjährige Schwester Susanne ist zu Sabines Kummer eine richtige Nervensäge, weil sie andauernd hinter ihr herschnüffelt und bei allen spannenden Fällen dabei sein will. Der zwölfjährige Bastian, Sabines Cousin, spielt sich, sehr zum Ärger Sabines, gerne als Anführer auf. In der Schule ist er Klassenbester und verhält sich den anderen gegenüber oft als Besserwisser. Der zehnjährige Florian ist ein begeisterter Bücherwurm. Er liebt Abenteuergeschichten, aber wenn er selbst in ein Abenteuer gerät, verlässt ihn schnell der Mut. Die zwölfjährige Heike, die sehr tierlieb ist, und ihr elfjähriger Bruder Heiko, der im Gegensatz zu Bastian die Schule für überflüssig hält, wohnen auf einer Insel in der Elbe. Ihnen gehört eine kleine Segeljolle, die sie auf den Namen HAI getauft haben. Goldhamster Husch ist Heikes Liebling. Er sitzt meistens unter ihrem Sweatshirt und ist immer dabei. Kater Bandit wurde von Sabine halb ertrunken am Flussufer gefunden und von ihr wieder gesundgepflegt. Der Vater von Sabine und Susanne ist Kapitän auf dem Zollschiff GLÜCKSTADT. Mit seinem Schiff muß er den Acht öfter zu Hilfe kommen, wenn sie wieder einmal in der Klemme stecken.


Im Handel sind aktuell Band 1 und Band 2 erhältlich.

Band 1 Der abenteuerliche Fund


Zum Ärger der Mädchen wollen die drei Jungen plötzlich nichts mehr mit ihnen zu tun haben und eine eigene Bande gründen. Neidvoll sehen die Mädchen mit an, wie sich Bastian, Heiko und Flo am Flussufer in einer alten Weide einen Ausguck bauen. Als Sabines Vater eines Tages erzählt, dass Spaziergänger am Elbufer kleine Plastiktüten mit Rauschgift gefunden haben, die wahrscheinlich von Schmugglern von einem Schiff aus über Bord geworfen wurden, bringt das Sabine auf eine Idee, wie sie den Jungen einen tollen Streich spielen kann. Was zuerst wie ein Spiel aussieht, wird auf einmal bitterer Ernst, als plötzlich echte Schmuggler auftauchen.



Band 2 Die unheimliche Vogelinsel


Endlich Sommerferien! Sabine, Heike, Su, Bastian, Heiko und Flo kommen auf die Idee auf der Vogelinsel zu zelten. Leider erlauben die Eltern ihnen das nicht, weil die Insel Vogelschutzgebiet ist. Also zelten sie auf dem Bananensand, der Insel auf der Heike und Heiko wohnen. Gleich in der ersten Nacht geschehen drüben auf der Vogelinsel unheimliche Dinge. In dem unbewohnten Haus brennt Licht. Das lässt den Kindern keine Ruhe. Sie wollen den geheimnisvollen Dingen auf den Grund gehen, segeln heimlich zur Insel und geraten prompt in ein Abenteuer.


Die anderen Bände - damals erschienen im Franz Schneider Verlag, München sind vergriffen

und wurden bisher noch nicht wieder neu aufgelegt.

Mit Enkel René 2004

Ebenfalls im Franz Schneider Verlag, Müchen erschienen und vergriffen sind die Kinderbücher:


„Bei uns in Sommerland“


und


„Tilman und sein Schweinchen“

Erschienen beim Bod Verlag,

Umfang: 118 Seiten

ISBN: 3-8334-0790-5

7,90 Euro (D)

Erschienen beim Bod Verlag,

Umfang: 118 Seiten

ISBN: 3-8334-0791-3

7,90 Euro (D)

Band 3   - Das geheimnisvolle Boot

Band 4   - Feuer in der Nacht

Band 5   - Rote Fässer über Bord

Band 6   - Die verschwundenen Goldmünzen

Band 7   - Der verdächtige LKW

Band 8   - Alarm auf dem Zollschiff

Band 9   - Die geheimnisvolle Felsenhöhle

Band 10 - Regatta mit Hindernissen

Band 11 - Deich in Gefahr

Band 12 - Der Schatz unter dem Eis

Sammelband 1 (Band 1 - 3)

Sammelband 2 (Band 4 - 6)

Sammelband 3 (Band 7 - 9)